Skip to main content

Microfasertücher waschen

Nach der Fahrzeugpolitur oder Wachsbehandlung stellt man sich die Frage, wie man am besten Microfasertücher waschen soll. Die Fasern verkleben meistens, sodass die Fasern nicht mehr ihren Zweck erfüllen können. Was alles beim Waschen der Microfasertücher zu beachten ist und welches Reinigungsmittel das Beste ist klären wir in dieser Seite auf.

 

Wie kann man Microfasertücher richtig waschen oder reinigen ?

In der Regel befindet sich an allen Tüchern ein Etikett mit welcher Temperatur die Microfasertücher gewaschen werden können. Wir empfehlen die Tücher niemals über 40°C zu waschen. Zudem sollte der Schleudergang so niedrig wie möglich gehalten werden. Das hat den Vorteil, dass die speziellen Fasern schonend gereinigt und wenig beansprucht werden. Normalerweise kann man die Microfasertücher mit einem Vollwaschmittel behandeln. Wir empfehlen aber ganz klar ein geeignetes Waschmittel zu verwenden. Somit bleibt die Lebensdauer der Tücher erhalten und die Struktur der Fasern verändert sich nicht. Hierbei sollte aber die Dosierung eingehalten werden, damit die Microfasertücher schonend gewaschen werden.  

Wir empfehlen auch die Microfasertücher nicht mit anderen Materialien wie Baumwolle oder anderen Kleidungsstücken zu waschen. Beim Waschen werden Flusen von Kleidung frei, die sich an die Microfasertücher ankrallen. Diese Flusen sind meistens nur hartnäckig zu entfernen. Um das zu vermeiden empfehlen wir die Microfasertücher in einen Waschsack zu stecken und in die Waschmaschine zu legen. Die andere Möglichkeit besteht auch, nur die Microfasertücher ohne sonstige Kleidungsstücke zu waschen. Somit können die Flusen sich nicht an die Microfasern festkrallen. Sollten sich dennoch Flusen auf den Tüchern befinden, liegt es meistens daran, dass sich in der Waschtrommel Flusen angesammelt haben die beim vorherigen Waschvorgang nicht weggespült worden sind.

 

Waschmittel und Zubehör für Microfasertücher

Das Microfaser – Vollwaschmittel reinigt die Microfasertücher von Verschmutzungen wie Polier- und Wachsreste, sowie jegliche Versiegelungsrückstände. Zudem werden sie mit einem erfrischenden Duft ausgestattet. Dieses Waschmittel ist hervorragend für empfindliche Textilien wie Polyester, Seide, Satin, Wolle und Polyamid geeignet. Das Vollwaschmittel gibt es in einem 5L Kanister, sowohl als auch für 1L im Onlineshop. Wer viel wäscht, für den eignet sich der 5L Kanister.
Auch CHEMICAL GUYS hat ein Waschmittel für Microfasertücher auf den Markt gebracht. Natürlich dürfen auch bei vielen guten Pflegeprodukten das Waschmittel nicht fehlen. Es reinigt schonend die Microfasertücher und entfernt Flecken jeglicher Art. Zudem erhält es die Fasern der Microfasertücher. Es entfernt zudem auch Bakterien, sowie Öle und erhöht die Lebensdauer. Preislich gesehen ist es deutlich teurer als das AQUA CLEAN. Jedoch für CHEMICAL GUYS – Liebhaber ist es ebenfalls ein Muss, was im Regal nicht fehlen darf.
Ebenfalls hat auch NANOLEX an ein Waschmittel für Microfasertücher gedacht. Hochwertige Microfasertücher, sowie Polierpads können mit dem Waschmittel unbeschwert gereinigt werden. Es erhält die Microfaserstruktur, was gut für die Lebensdauer der hochwertigen Tücher ist. Im Gegensatz zum CHEMICAL GUYS enthält es keine Duftstoffe. Auch hier ist der Preis deutlich höher wie beim AQUA CLEAN, doch etwas günstiger als das von CHEMICAL GUYS, wenn man es auf 1L hochrechnet. Hier kommen die NANOLEX – Kunden auf ihre Kosten, aber auch hier darf es bei den Fans im Regal nicht fehlen.
Diese Waschsäcke sind dafür geeignet Microfasertücher separat zu waschen. Sie gibt es in verschiedenen Größen. Sie gibt es in 45x25cm, sowie 70x50cm. Die Größe sollte vor dem Kauf ausgewählt werden. Es besteht aus einem engmaschigen Kunststofffasernetz und trennt den Inhalt von anderen Materialien. Enthalten sind jeweils 2 Produkte.

 

Was darf ich bei der Wäsche von Microfasertücher nicht verwenden ?

Kein Weichspüler verwenden, denn er ist ein Microfaserkiller !

Weichspüler enthalten fettende Inhaltsstoffe, die sich beim Waschen in die Fasern einbetten. Zudem kann es dazu kommen, dass die Fasern verkleben und sie somit nicht mehr richtig Wasser aufnehmen können. Die Funktion der Microfasertücher ist somit eingeschränkt und kann zum Trocknen oder Auspolieren meistens nicht mehr benutzt werden.

Sollte es doch mal dazu kommen, dass die Tücher versehentlich mit Weichspüler gewaschen worden sind, braucht man sie nicht gleich wegzuwerfen. Hierbei reicht es, wenn man sie einige Male in der Waschmaschine reinigt. Die Fasern werden befreit und können ihren Zweck wieder problemlos erfüllen.

 

Neue Microfasertücher waschen

Solltest du frische Microfasertücher gekauft haben, empfehlen wir dir die Anleitung bzw. die Anleitung zum Waschen durchzulesen. Meistens befinden sich diese Waschinformationen auf einem kleinen Etikett, dass am Tuch vorhanden ist. Ansonsten steht es auch auf der Verpackung. Die Etiketten solltest du danach entfernen, damit du bei den späteren Anwendungen nicht deinen Lack verkratzen kannst. Vor der ersten Benutzung sollten sie zu allererst gereinigt werden. Hierbei kann es vorkommen, dass die Microfaser leicht fusseln. Aber keine Sorge, dass ist normal.

 

Wie trockne ich Microfasertücher nach dem Waschen richtig ?

Microfasertücher haben die besondere Eigenschaft, dass sie schneller trocknen als herkömmliche Baumwolltücher. Wir empfehlen die Microfasertücher bei Raumtemperatur trocknen zu lassen. Beim Benutzen eines Trockners können wir nur raten, die Temperatur so gering wie möglich einzustellen. Meistens werden sie durch die Hitze überstrapaziert und ziehen sich zusammen. Dadurch werden die Fasern eingeschränkt oder zum Teil zerstört. Das kann man daran erkennen, wenn die Oberflächenstruktur hart geworden ist. Somit können die Tücher unbrauchbar werden und sind ein Fall für die Mülltonne. Denn eine harte Struktur ist für den Lack nicht geeignet und neigt dazu Kratzer zu produzieren.

 

Was sind die meisten Fehler beim Waschen und Trocknen von Microfasertüchern ?

  1. Hohe Waschtemperatur
  2. Zu hoher Schleuderdurchgang
  3. Waschen mit anderen Kleidungsstücken
  4. Verwendung von Weichspülern
  5. Trocknen mit hohen Temperaturen

 

Weitere 2 Tipps um Microfasertücher flauschig zu halten

  • Sollten Microfasertücher mit Versiegelungen wie Wachs in Verbindung kommen, empfehlen wir sie nach der Behandlung in einen Eimer Wasser zu legen. Somit vertrocknet die Versiegelung nicht und so können die Fasern besser ausgewaschen werden. Einige Produkte härten besonders im Sommer so aus, dass sie nur noch schwer aus den Fasern zu entfernen sind.

 

  • Wir empfehlen die Microfasertücher zu sortieren. Damit meinen wir, dass man ein Microfasertuch nur für einen Anwendungsbereich benutzen sollte wie zum Beispiel zum Abtragen von Polituren, Wachsen, Versiegelungen und zum Trocknen von verschiedenen Pflegeprodukten wie Oberflächenlack, Alufelgen und Kunststoffteilen. Jedes Microfasertuch sollte bei jeder Anwendung seinen gleichen Anwendungsbereich haben. Wir glauben kaum, dass ein Microfasertuch mit dem man Alufelgen getrocknet hat beim nächsten mal die Lackoberfläche trocknen möchte.

 

Unser Fazit:

Alle von uns aufgeführten Waschmittel sind geeignet für eine schonende Wäsche der Microfasertücher, sowie den Polierpads. Natürlich haben wir hier nur über die Microfasertücher gesprochen, dennoch können auch Polierpads problemlos mit diesen Waschmitteln gereinigt werden.

Bei jedem Produkt sollten die Angaben bezüglich der Dosierung genau eingehalten werden. Sollten sie dennoch etwas verschmutzt sein, sollte ein zweiter Waschgang erfolgen.