Skip to main content

Felgenreiniger / Felgen reinigen

Saubere Felgen sind das A & O bei der Fahrzeugpflege und dazu braucht es auch ein gutes Equipment wie einen guten Felgenreiniger. Die Felgen können an einem Fahrzeug sehr viel am Aussehen verändern. Dazu sollten sie auch sauber sein, denn sie fallen einem immer zuerst ins Auge. Alufelgen sind dem Bremsstaub nahezu schutzlos ausgesetzt. Der Bremsstaub kann sich in die Alufelgen einbrennen und ist danach nur noch schwer zu entfernen. Damit eine optimale Reinigung erzielt werden kann gibt es spezielle Felgenreiniger.

 

Was ist in den Felgenreiniger enthalten ?

Damit der Felgenreiniger gut arbeiten kann enthalten sie von Hersteller zu Hersteller unterschiedliche Inhaltsstoffe wie zum Beispiel anionische Tenside, Duftstoffe und weitere chemische Substanzen. Was aber die meisten Felgenreiniger besitzen ist der sogenannte „Wirkindikator“. Das bedeutet, dass nach dem Auftragen des Felgenreinigers auf der Felge sich das Reinigungsmittel farblich verändert. Der Wirkindikator zeigt, dass er den Schmutz angreift und arbeitet.

 

Die besten und beliebtesten Produkte

Dieser Reiniger ist eines der TOP Produkte die es auf dem Markt gibt. Er zeichnet sich besonders durch seine hohe Reinigungsleistung aus. Er enthält keine säurehaltigen Stoffe, die andere Materialien angreifen könnten. Zudem lässt er sich sehr gut und gezielt aufsprühen. Er besitzt einen Wirkindikator, der sich nach dem Auftragen farblich bemerkbar macht. In der Regel sollte der Felgenreiniger 2 bis 4 Minuten einwirken. Jedoch kann das von Felge zu Felge variieren. Wichtig ist es den Reiniger nach dem Aufsprühen nicht antrocknen zu lassen. Somit würde sich der Reiniger nicht mehr so einfach abwaschen lassen. Die Reinigungsleistung ist mehr als zufriedenstellend. Preislich gesehen liegt er in der gleichen Klasse wie andere Felgenreiniger – Produkte. Den Felgenreiniger gibt es auch als Nachfüllpack zu kaufen.
Dieser Felgenreiniger ist einer der Bestseller unter den Waschbegeisterten. Ebenso wie der SONAX EXTREME Felgenreiniger PLUS enthält er einen Wirkindikator. In der Regel sollte der Reiniger nicht länger als 3 bis 4 Minuten auf der Felge verbleiben. Das Antrocknen sollte ebenso vermieden werden, da sich der Reiniger nicht mehr so einfach abspülen lassen würde. Die Reinigungsleistung ist ohne Felgenschrubber schon eine Hausnummer für sich. Preislich bewegt sich der TUGA Alu-Teufel Spezial Felgenreiniger auf dem gleichen Niveau. Auch diesen Reiniger gibt es als Nachfüllpackung.
Der Bilberry Wheel Cleander von ValetPro ist eines der Premium Felgenreiniger. Er kommt nicht nur als Fertigprodukt auf den Markt sondern auch als Konzentrat. Das bedeutet, dass man das Mischungsverhältnis sich selbst anmischen kann. Das hat den Vorteil, dass man das Mischungsverhältnis gezielt für unterschiedlich verschmutzte Felgen mischen kann. Bei sehr stark verschmutzten Felgen lässt sich das Konzentrat auch pur anwenden. Er verfügt ebenso über einen Wirkindikator der das Einwirken des Reinigers sichtbar macht. In der Regel lässt man den Reiniger von ValetPro maximal 3 Minuten einwirken. Ein Antrocknen sollte ebenfalls vermieden werden. Das Produkt gibt es auch als Nachfüllpackung zu kaufen.
Der Felgenschrubber ist ein sehr schonendes Werkzeug um Felgen zu reinigen. Im Gegensatz zu Felgenbürsten verfügt er über einen schwammartigen Aufsatz. Dadurch verhindert man Kratzerbildungen. Durch seine Länge von 40cm kann man auch problemlos ins Tiefbett der Felge eindringen, was bei herkömmlichen Felgenbürsten sich als schwierig erweist. Wir haben das Produkt getestet und sind mit der Reinigungsleistung mehr als zufrieden. Mit Felgenbürsten haben wir nur negative Erfahrungen gemacht, da sie zum einen aus harten Bürsten bestehen und man nicht ins Felgenbett eindringen kann. Der Felgenschrubber kommt fast in alle Bereiche rein und kann danach problemlos ausgewaschen werden.

 

Was sollte ich bei der Anwendung beachten ?

Wir haben zwei Punkte festgestellt wo man das Aufragen des Felgenreinigers so gut es geht vermeiden sollte. Nach unseren langjährigen Erfahrungen ist uns aufgefallen, dass lackierte Bremssättel mit der Zeit langsam anfingen ihre Farbe zu verändern indem sie matt geworden sind. Wer keinen Reifenglanz verwendet, oder die Reifenflanken nicht säubert, sollte vermeiden den Felgenreiniger auf den Reifen kommen zu lassen. Der Reiniger hinterlässt sichtbare Rückstände und kann nur mit einer Aufbereitung mit einem speziellen Reifengel oder Schaum beseitigt werden.

 

Anwendung Felgenreiniger

Wir bevorzugen den Felgenreiniger aufzutragen, bevor sie mit Wasser in Berührung kommen. Das hat den Vorteil, dass der Reiniger auf der Felge verbleibt und nicht ablaufen kann. Somit werden die Schmutzpartikel vom Reiniger ummantelt. Der Reiniger wird auf die Felge oder Radkappe durch Sprühen gleichmäßig aufgetragen. Anschließend sollte man die Einwirkzeit einhalten. Während der Einwirkzeit sollte sich der Wirkindikator (falls vorhanden) bemerkbar machen. Anschließend kann man den Reiniger mit Wasser abwaschen. Am besten eignet sich hier ein Hochdruckreiniger. Sollten sich anschließend noch Verschmutzungen auf der Felge befinden, können sie mit einem Felgenschrubber oder Felgenschwamm entfernt werden. Anschließend die Felge nochmals gründlich mit Wasser absprühen und anschließend mit einem Mikrofasertuch abtrocknen.

 

Was kann ich mit dem Felgenreiniger reinigen ?

Der Felgenreiniger ist nicht nur speziell für Alufelgen geeignet, sondern auch für Stahlfelgen und Radkappen.

 

Worauf muss beim Felgenreiniger geachtet werden ?

Ein ganz wichtiger Punkt ist, dass die meisten Reiniger keine aggressiven Inhaltsstoffe besitzen. Säurehaltige Substanzen können dem Reifen, Bremsschläuchen oder den Lack des Fahrzeugs angreifen. Beim Kauf von Felgenreinigern sollte man darauf achten, dass sie säurefrei sind. Es gibt auch 2 verschiedene Arten von Felgenreiniger. Es gibt Produkte, die man fertig gemischt bekommt oder die sogenannten Konzentrate. Konzentrate werden häufig in Kanistern verkauft, die anschließend mit Wasser verdünnt werden müssen. Hierzu gibt von Hersteller zu Hersteller unterschiedliche Mischungsverhältnisse. Diese gilt es zu beachten. Felgenreiniger sollten nur bei abgekühlten Felgen aufgetragen werden. Der Grund ist, dass der Reiniger nicht antrocknet und richtig arbeiten kann. Zudem sollte die Einwirkzeit beachtet werden. Die meisten Produkte sollten nicht länger als 5 Minuten einwirken. Es kommt aber auch auf die Verschmutzung der Felge darauf an. Ist die Alufelge starken Verschmutzungen ausgesetzt, so benötigt sie eine höhere Reinigungsleistung, oder muss ein zweites Mal durchgeführt werden.

 

Welcher Felgenreiniger eignet sich für lackierte Alufelgen ?

Für lackierte Alufelgen sollten nur säurefreie Felgenreiniger verwendet werden. Diese Produkte sind nicht so aggressiv, dass sie dem Lack schaden könnten. Einige Hersteller wie Sonax, Dr. Wack, Nigrin oder der bekannte Tuga – Felgenreiniger bieten säurefreie Produkte zum Kauf an.

 

Wann kommt der Felgenreiniger zum Einsatz ?

In der Regel lassen sich leichte Verschmutzungen mit dem Hochdruckreiniger entfernen. Es empfiehlt sich vorerst die Felgen mittels eines Autoshampoos zu reinigen. Sollten sich die Verschmutzung mit Hilfe eines Felgenschrubbers immer noch nicht richtig auflösen, dann kann der Felgenreiniger zum Einsatz kommen. Da die Felgenreiniger chemisch Hergestellt worden sind, sollte man von ihnen auch nur dann von ihm Gebrauch machen, wenn die Felge nicht mehr sauber zu bekommen ist. Das kommt der Umwelt zugute.

 

Kann ich Felgenreiniger – Konzentrat auch unverdünnt benutzen ?

Ja. Das ist aber nur dann der Fall, wenn der fertig, verdünnte Reiniger mit Hilfe des Felgenschrubbers nicht genug ausreicht um den eingebrannten Bremsstaub zu entfernen. Sollte die Felge danach auch immer noch nicht sauberer werden, muss man zu anderen Mitteln greifen, die säure enthalten. Doch mit säurehaltigen Produkten ist Vorsicht geboten. In den meisten Fällen können aber die Problemstellen mit purem Konzentrat beseitigt werden.

 

Felgenreiniger nur mit Handschuhen benutzen

Auch nicht säurehaltige Reiniger für Alufelgen sollten nur mit einem Handschutz verwendet werden. Sie können bei Allergikern allergische Hautreaktionen verursachen. Weitere Informationen sollten vor der Verwendung auf der Verpackung genauestens durchgelesen werden.